Wie sieht Demokratie aus?

Kathrin Krämer, 06. April 2015
Wie sieht Demokratie aus?

In der Arbeit von Helvetas spielen Fotos eine wichtige Rolle. Sie veranschaulichen komplexe Sachverhalte, illustrieren Reportagen und zeigen die Kontexte, in denen sich die Menschen in unseren Projekten bewegen. Ein sprudelnder Brunnen, ein Feld, das reiche Ernte verspricht oder eine Hängebrücke lassen sich gut abbilden. Wie sieht es aber mit den Projekten im Bereich der guten Regierungsführung aus? Was können wir ausser diskutierenden Menschenzeigen? Sarah Byrne vom Governance & Peace-Team hat zu dieser Frage einen Wettbewerb lanciert, bei dem Mitarbeitende aus aller Welt zeigen konnten, wie Demokratie vor Ort gelebt wird.

Sarah, was war die Absicht hinter dem Fotowettbewerb?

Eindrucksvolle Bilder von tintengefärbten Fingerkuppen, umstürzenden Diktatoren-Statuen und ähnlichem sind wir mittlerweile gewohnt. Aber neben solchen einschneidenden Momenten von Wahlen und Revolutionen ist Demokratie auch in unserem Alltag präsent. Sie findet in den Parlamenten statt, aber auch in Städten und Dörfern, in Konferenzräumen, unter Bäumen und in Cafés. Aber wie sieht das Ganze denn eigentlich in Bildern aus? Mit dem Fotowettbewerb haben wir zwei Ziele verfolgt: Erstens wollten wir die Aufmerksamkeit unserer Kolleginnen und Kollegen  auf die vielen unterschiedlichen Beispiele für Demokratie lenken, die um sie herum passieren. Zweitens wollten wir unsere Kolleginnen und Kollegen dazu animieren, kreativ zu werden und sich verschiedene Möglichkeiten zu überlegen, wie Demokratie veranschaulicht werden kann.

Wie beurteilst du die eingereichten Beiträge?

Zunächst fällt die hohe Diversität auf. Wir haben Beiträge aus neun verschiedenen afrikanischen, europäischen und asiatischen Ländern erhalten. Die Fotos zeigen eine Reihe unterschiedlicher Aktivitäten. Beispielsweise demonstrieren sie, wie Mitbestimmung bei der Entwicklungs- oder der Haushaltsplanung aussieht, und wie die Berichterstattung der Behörden gegenüber den den Bürgerinnen und Bürger funktioniert. Ich finde es ausserdem interessant, dass auf einigen Fotos Frauen und Männer zu sehen sind, die sich als Resultat eines Partizipationsprozesse gemeinsam an der Verbesserung der öffentlichen Infrastruktur beteiligen. Es geht hier also nicht nur um Demokratie als Entscheidungsvorgang, sondern auch um die konkreten Ergebnisse solcher Prozesse. Die Fotos betonen zudem verschiedene Herangehensweisen, um Bürger und Bürgerinnen für grundlegende Themen wie Menschenrechte oder die Menschenwürde zu sensibilisieren. Diese sind essenziell für die Selbstbestimmung, um beispielsweise die Fähigkeit und den Mut zu haben, seine Meinung zu äussern. Sie sind wichtige Kriterien für eine funktionierende Demokratie.

 Wie wird Demokratie rund um den Globus verstanden? Gibt es Gemeinsamkeiten?

Wir hören bei unserer Arbeit in verschiedenen Umgebungen häufig, dass Demokratie ein “laufender Prozess” ist, sowohl hinsichtlich der Bedeutung als auch der Umsetzung. Je nach historischer Entwicklung und dem derzeitigen sozio-politischen Kontext eines Landes gibt es eine Vielzahl möglicher Interpretationen von Demokratie. Während die Demokratiemodelle sich unterscheiden, gibt es dennoch Gemeinsamkeiten, wie die politische Gleichheit der Bürger und die öffentliche Kontrolle staatlicher Institutionen. Als Schweizer Organisation sind wir natürlich durch die demokratischen Traditionen dieses Landes geprägt. Helvetas unterstützt seit vielen Jahren beide Seiten der guten Regierungsführung: sowohl die aktiven Bürger als auch wirkungsvolle Staatsstrukturen. Unsere Aktivitäten zielen allgemein darauf ab, für mehr Transparenz, Verantwortlichkeit und Mitbestimmung zu sorgen. Das gilt nicht nur für unsere Arbeit mit Regierungen vor Ort, sondern auch – wie sich auf den Fotos erkennen lässt – für die Zusammenarbeit mit Organisationen in den lokalen Gemeinschaften.

Kathrin Krämer
Autor

Kathrin Krämer

kommentieren Sie DIESen Beitrag

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zeichen verfügbar 600 Antworten abbrechen

1 Kommentare zu «Wie sieht Demokratie aus?»

  1. Von klein auf wurde in unserer Familie andauern von der Demokratie gesprochen etc. Letztens fragte ich mich, was denn bitte demokratisch daran sein soll, dass heute noch, nach tausenden von Jahren der Menschheit, tagtäglich tausenden Menschen aufgrund von mangelnder Ernährung sterben. Ich weiss nicht, wie wir diesen Menschen die Demokratie erklären sollen. Wir schmeissen 1/3 aller produzierter Nahrung wieder weg…

    Antworten