Sauberes Trinkwasser

Redaktion, Juli 2016 0

Nothilfe im dürregeplagten Äthiopien

Helvetas leistet in Äthiopien seit Februar 2016 Nothilfe, um die Folgen der schlimmsten Dürre seit 30 Jahren für die Bevölkerung zu mildern. Es mangelt akut an Wasser – für Menschen und Tiere. Die Menschen müssen 4 bis 8 Stunden täglich bei grosser Hitze marschieren, um das absolut notwendige Minimum an Wasser aufzutreiben. Bis Mitte Juni

Weiter
Hanspeter Bundi, April 2016 0
© Helvetas, Flurina Rotherberger

Der lange Gang – Frauen auf dem Weg zur Wasserstelle

6 km gehen Frauen in Asien und Afrika laut der UNO im Schnitt, um Wasser zu holen. Juliana Mihalique aus Mosambik erzählt, wie das ist und was ihr auf dem Weg durch den Kopf geht. In der Nacht, bevor wir mit Juliana Mihalique zum Wasserloch am Fluss Nivu gingen, hatte es geregnet, und der Boden

Weiter
Peter Haberstich, Februar 2016 0

Jeder ist ein Fundraiser! Oder: Spenden sammeln leicht gemacht

Immer mehr Menschen wollen nicht bloss Geld spenden, sondern gleich selber Spenden sammeln. Neue Plattformen für Online-Crowdfunding haben einen regelrechten Sammelboom ausgelöst. Wer die Welt verändern, nicht aber gleich selber ein Entwicklungsprojekt aufbauen möchte, kann bei Helvetas für ein bestehendes Projekt sammeln. Auf unserer Plattform Life-Changer starten Sie mit wenigen Klicks eine eigene Sammelaktion und verändern damit das Leben von Menschen

Weiter
Katrin Hafner, Februar 2016 0

Äthiopien steht vor humanitärer Katastrophe

Die Menschen in Äthiopien sind immer wieder von Dürre und Hungersnot bedroht. Äthiopien? Viele assoziieren damit Bilder von Kindern mit Hungerbäuchen. Erinnerungen an die 80er Jahre, als das afrikanische Land mit Hunderttausenden Verhungerter weltweit in den Schlagzeilen stand und Musiker Bob Geldof als Reaktion auf eine BBC-Reportage mit dem Benefizkonzert „Life Aid“ für die Leidenden

Weiter