Helvetas Blog

Kathrin Krämer, Januar 2015 0
© SWN14

Gastbeitrag: Solarkino in Nepal (9): Ein Distrikt im Wandel

Von den kühler werdenden Bergregionen zog es uns hinunter in die Hügelgebiete von Okhaldhunga, einem Distrikt im Aufschwung. Dies nicht zuletzt dank Schweizerischer Entwicklungszusammenarbeit, die sich zusammen mit lokalen und internationalen Partnern primär auf die Wiederbewaldung und auf Entwicklungskorridore entlang von neu angelegten oder ausgebauten Strassen konzentriert. Die Programme sind gross und in schwierigem und weitläufigem

Weiter
Kathrin Krämer, Januar 2015 0

„Haiti ist auf der Suche nach sich selbst“

Genau vor fünf Jahren sind durch das schwere Erdbeben in Haiti 300’000 Menschen ums Leben gekommen. 1,3 Millionen Menschen wurden obdachlos. Helvetas ist nicht auf Nothilfe spezialisiert, aber seit 1983 mit Wasserprojekten im Land tätig. Mit Eric Chevallier, der Programmkoordinator für Haiti ist, habe ich über die Folgen und die heutige Situation gesprochen. Eric, es ist

Weiter
Kathrin Krämer, Januar 2015 3

Januarloch, zu viele Pfunde und gute Vorsätze: Helvetas hilft!

Der Januar ist ein spezieller Monat. Das Jahr hat gerade angefangen. Auf dem Konto: gähnende Leere. Dafür zeigt die Waage ein paar Pfunde mehr an. Und dann die vielen Vorsätze … Ein besserer Mensch will man werden, sich und anderen Gutes tun. Und überhaupt. Doch wo soll man beginnen? Wir zeigen Ihnen 9 Möglichkeiten, wie Sie sofort

Weiter
Bernd Steimann, Dezember 2014 0

Der Blick in die Kristallkugel

Ende Dezember – höchste Zeit, die letzten 12 Monate kurz zu resümieren und einen Blick in die entwicklungspolitische Kristallkugel zu werfen. Was die Schweiz betrifft, war 2014 ja kein allzu schlechtes Jahr. Bereits ab Februar hat die Ecopop-Initiative der Entwicklungszusammenarbeit (EZA) zu unerwartet viel medialer Aufmerksamkeit verholfen. Hätten die Initianten nicht mehr Geld für die Familienplanung

Weiter
Kathrin Krämer, Dezember 2014 0
© SWN14

Gastserie: Solarkino in Nepal (8): Schwieriges Training – interessantes Thema

Das dritte Dorf, wo ein Kurzfilm entstand, ist zwei Laufstunden (oder mit wild gewordenen Eseln und stetigen Ladeproblemen fünf Stunden) von Salleri entfernt, der kleinen Handelsstadt von Solukhumbu. Tamakhani ist ein kleines Dorf in einem Seitental, in dem fünf verschiedene Gemeinschaften angesiedelt sind. Wir wohnten in einer Gaststube, die aber gerade zu Beginn wenig gastfreundlich war.

Weiter
Kathrin Krämer, Dezember 2014 1
© AP, via Dawn.com

„Wir erleben ein Gefühl echter Hilflosigkeit“

Am letzten Dienstag haben die Taliban in Pakistan eine Schule angegriffen. 149 Menschen sind dabei ums Leben gekommen. 132 Kinder wurden beim Angriff getötet. Viele weitere erlitten ernsthafte Verletzungen. Wir sind zutiefst geschockt und verurteilen ganz prinzipiell diesen Angriff, der unseren Werten und unseren Überzeugungen zuwiderläuft. Diese Schule liegt nur 15 Minuten von unserem lokalen

Weiter