Januarloch, zu viele Pfunde und gute Vorsätze: Helvetas hilft!

Simon Ming, 06. Januar 2015

Der Januar ist ein spezieller Monat. Das Jahr hat gerade angefangen. Auf dem Konto: gähnende Leere. Dafür zeigt die Waage ein paar Pfunde mehr an. Und dann die vielen Vorsätze … Ein besserer Mensch will man werden, sich und anderen Gutes tun. Und überhaupt.

Doch wo soll man beginnen? Wir zeigen Ihnen 9 Möglichkeiten, wie Sie sofort ohne Geld etwas Gutes für Ihre Mitmenschen tun können – und dabei Ihre Vorweihnachtszeit-Figur zurückerhalten. Picken Sie sich einfach Ihre Lieblingsaktivität heraus – einiges können Sie sogar direkt am Bildschirm machen. Ganz Tapfere arbeiten die Liste systematisch ab.

Besuchen Sie unsere Ausstellung „Wir essen die Welt“. In Vaduz oder virtuell. Sie werden dort zu Experten für globalisierte Ernährung und bekommen obendrein Tipps für gesundes Essen.

© Helvetas

 

Sammeln Sie Spenden für ein Helvetas-Projekt, indem Sie mit dem Velo quer durch  Afrika fahren – oder einmal rund um den Türlersee.

© Helvetas

 

Sensibilisieren Sie Ihre Mitmenschen mit einer Strassenaktion für wichtige globale Themen. Das Schleppen von überdimensionalen Röhrli in der eisigen Kälte lässt die Pfunde schmelzen.

© Helvetas

 

Engagieren Sie sich in einer unserer Regionalgruppen und veranstalten Sie beispielsweise Kinoabende mit leckerem Apéro – keine Angst: Bis Sie mit dem Aufräumen fertig sind, ist das Buffet längst geplündert.

© Helvetas

 

Sind Sie Pädagogin oder Pädagoge? Tun Sie sich etwas Gutes und laden Sie unsere Schulverantwortliche ins Klassenzimmer ein. In der Pause sind spannende Diskussionen statt Kekse naschen im Lehrerzimmer garantiert.

© Helvetas

 

Verwerten Sie alle Geschenk-Pralinés für einen spendengenerierenden Kuchenverkauf in Ihrem Quartier (im Rezept einfach Schoggi mit Pralinés ersetzen).

© kuechengoetter.de

 

Starten Sie Ihre eigene Sammelaktion online: Lassen Sie sich Ihre Laufrunden sponsern. Oder wählen Sie einen unserer verrückten Vorschläge für eine Wette.

© Helvetas

 

Verleihen Sie Ihrer Stimme Gewicht! Unterschreiben Sie unsere aktuelle Petition digital und bewirken Sie damit, dass sich Doris Leuthard noch stärker für das Klima einsetzt.

© Klima Allianz Schweiz

 

Sie haben schon wieder Lust, Ihre Vorsätze zu brechen? Wenn schon, kaufen Sie die Süssigkeiten zumindest im Helvetas Fairshop.

© Helvetas

Das alles ist Ihnen zu aufwändig? Kein Problem! Hier entlang zu unserem Spendenportal.

Berichten Sie uns von Ihren Erfolgen, das Kommentarfeld unten steht bereit!

Simon Ming
Autor

Simon Ming

Online Editor

kommentieren Sie DIESen Beitrag

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zeichen verfügbar 600 Antworten abbrechen

3 Kommentare zu «Januarloch, zu viele Pfunde und gute Vorsätze: Helvetas hilft!»

  1. Hans Arnold

    20. Januar 2015 um 18:58

    Dieser Beitrag hebt sich wohltuend ab von all den gutgemeinten Predigten, was man alles tun sollte. Er beherzigt Brechts Einwand: „Falls ich dir glauben sollte, was muss ich tun?“.
    Er sagt konkret was man tun kann – da bleibt wenig Spielraum zu kneifen.

    Antworten
  2. Hans Arnold

    20. Januar 2015 um 19:08

    St. Doris soll bitte den St. Gotthard in Ruhe lassen, sonst entlarvt sich St. Doris urplötzlich zu St. Florian an all den Gipfelikonferenzen.

    Antworten