Clip Award 2014: and the winners are…

Kathrin Krämer, 10. Oktober 2014
Clip Award 2014: and the winners are…

Ein Moderator im beninischen Prinzengewand, 18 spannende Kurzfilme und natürlich drei Gewinner: Das ist die Ausbeute des Helvetas Clip Award 2014. Im Rahmen des shnit international shortfilmfestival wurden gestern Abend die besten Arbeiten gezeigt und ausgezeichnet.

 

Mit „Hunger Games – das Spiel mit dem Essen“ hat Helvetas junge Filmschaffende aufgefordert, sich kreativ zu diesem Thema äussern. Theoretisch gibt es auf der Erde gibt genug zu essen. Doch die Verteilung ist ungerecht. Während wir immer dicker werden, wächst die Zahl der Hungernden auf der Südhalbkugel. Spekulation, Politik und nicht zuletzt wir selbst tragen mit unserem Konsumverhalten dazu bei. Dies war die Ausgangslage für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

And the winners are…

Die Vielseitigkeit der Themen, die kreative Umsetzung und die Qualität der Beiträge haben der Jury die Arbeit nicht leicht gemacht. Die klare ethische Haltung, die in vielen Filmen hervortritt, zeigt deutlich, wie wichtig diese Werte für junge Leute sind.

1. Platz der Jury und gleichzeitig Gewinner des Publikumspreises

„Perspective“ von Jean-Chris Oberholzer (18)

2. Platz der Jury

„The simple solution“ von Pierre Lippuner (22)

3. Platz der Jury

„Super Hunger Games“ von Jérôme Blum (35)

Hier die Playlist mit allen eingereichten Kurzfilmen. Einfach anklicken und zurücklehnen!

Im nächsten Jahr ebenfalls teilnehmen? Mail an clipaward@helvetas.org und schon gibt es Infos.

Kathrin Krämer
Autor

Kathrin Krämer

kommentieren Sie DIESen Beitrag

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zeichen verfügbar 600 Antworten abbrechen