Helvetas Blog

Bernd Steimann, November 2017 4
Paradise lost

Paradise lost

Es war kein Zufall: Fast zeitgleich publizierten Ende Oktober mehrere Schweizer Zeitungen prominente Meinungsartikel von Präsidentinnen und Präsidenten kantonaler Handelskammern. Alle handelten sie vom selben Thema – der Konzernverantwortungsinitiative (KOVI). Nachdem der Bundesrat im September seine Botschaft zum Volksbegehren veröffentlicht hatte (Ablehnung ohne Gegenvorschlag), nahm die Rechtskommission des Ständerats kürzlich die Beratung der Initiative auf.

Weiter
Redaktion, Oktober 2017 0
Eine Reise in unsere Projekte

Eine Reise in unsere Projekte

Langenthal bei Bern. Es ist zwölf Grad, tiefer Nebel liegt über der Stadt. Ein kühler Wind weht durch die Strassen. Auf dem Wuhrplatz hält eine junge Frau einen älteren Mann an. Sie drückt ihm eine Brille in die Hand und fordert ihn lächelnd auf, diese aufzusetzen. Der Mann prüft sie kritisch – und folgt ihrer

Weiter
Bernd Steimann, September 2017 1
Der grosse Graben

Der grosse Graben

Kürzlich trafen sich Befürworter und Gegner der Konzernverantwortungsinitiative (KOVI) an einer Tagung der Migros in Zürich. Die Initiative möchte international tätige Schweizer Grossunternehmen auf die Einhaltung von Menschenrechten und internationalem Umweltrecht verpflichten und sie im Falle mangelhafter Sorgfaltsprüfung haftbar machen. Wenig erstaunlich, dass das Anliegen auf Seiten der Wirtschaft Unbehagen und Widerstand weckt. An der

Weiter
Redaktion, September 2017 0
Milizpolitik: Helvetas in Äthiopien

Milizpolitik: Helvetas in Äthiopien

Wissen bringt Wandel Die Schweizer sind es sich gewohnt, dass Gemeinden zahlreiche öffentliche Dienstleistungen in guter Qualität erbringen. Helvetas engagiert sich dafür, dass diese Entwicklung auch in Entwicklungsländern greift, etwa in Äthiopien. Dicht gedrängt sitzen rund 200 Frauen und Männer in ihren schönsten Kleidern auf schmalen Baumstämmen in der düsteren Halle. Gemurmel, Gelächter, dann wird

Weiter
Redaktion, August 2017 0

„Die Geschichte wird uns Recht geben“

Maina Kiai plädiert für eine engagiertere internationale Gemeinschaft, mehr Solidarität zwischen den Organisationen und streitbare Bürgerinnen und Bürger. Der Kenianer war bis April 2017 Sonderberichterstatter für Versammlungs- und Vereinigungsfreiheit der UNO. Im Interview erklärt er, warum er den Kampf um Demokratie und Menschenrechte niemals aufgeben wird. Interview: Christine Meissler Die Zivilgesellschaft ist mehr denn je

Weiter
Redaktion, Juli 2017 0

5 Fragen, 5 Antworten aus aller Welt

Bangladesch, Peru, Sri Lanka, Guatemala, Schweiz: Fünf Menschen haben sich denselben fünf Fragen gestellt. Lesen Sie hier ihre Antworten. Bangladesh Name: Quazi Shah Newaz Rahman Lebt in: Dhaka, Bangladesch Alter: 32 Jahre Wann hast du deine Eltern zuletzt gesehen? Ich sehe sie jeden Tag, denn ich wohne noch bei ihnen. Wann hast du dir das

Weiter